Willkommen auf der Wiesenflitzer- Seite

201709 036 (002)

         2019 Wiesenflitzer Termine

Trainingsplan 2019 als PDF - Bild anklicken!

 



 

Viele Stunden der Vorbereitung leistete ein großes Helferteam, das mit einem zahlreichen Besuch der Veranstaltungen belohnt wurde.
Etwas ruhiger ging es mit dem Wandertag durchs Birgland los. Hans Utz hatte die Route über Berg und Tal markiert. 109 Teilnehmer folgten ihr über Guntersrieth nach Lichtenegg mit der Raststation bei Fritz und Gunda Schmidt. Zurück zum Ziel ging es vorbei am Hohlen Fels, Hänsel und Gretel sowie Türkenfelsen.
Die Wertung nach Meistbeteiligung entschieden die Kegelfreunde Fürnried (23 Personen) für sich, gefolgt vom SV Kauerhof (16), den Feuerwehren Frechetsfeld (zwölf) und Fürnried sowie dem Edelweißclub Hersbruck (je elf). Spartenleiter Alfred Franz und Bürgermeister Herbert Steinmetz überreichten die Pokale.

Erst mal auf die Hüpfburg

Nicht nur Wanderer, sondern auch viele andere Mittagsgäste griffen bei der "Sau vom Spieß" gerne zu. Immer mehr junge Familien kamen, deren Sprösslinge beim Wiesenflitzerlauf mitmachen wollten. Die Zeit bis zum Start vertrieben sie sich auf der Hüpfburg, beim Kinderschminken und im Menschenkicker.

Die Spartenleiterinnen Elisabeth Biefel, Annalena und Kathrin Kiesel riefen dann nach und nach die Altersklassen auf, die von Elsbeth Gildner auf die Strecke geschickt wurden.
Alle Teilnehmer erhielten neben der Urkunde einen Pokal, ein Hingucker fürs Kinderzimmer. Die anderen Zuschauer genossen bei Kaffee und Kuchen oder bei Getränken und einem Imbiss die harmonische Freizeit.
Am Freitag belebte sich das Gelände erst in den Abendstunden, als die Bands "Haze" und "Luke2" abwechselnd das junge Publikum mit Rockmusik in Atem hielten.