Fußball

Frühlingsfest-Fußballturnier-2016


Verletzungsbedingt coachte Michael Götz eine kompakt auftretende Sunzendorfer Mannschaft, die während des Turnieres nur ganze drei Gegentore zuließ. Allerdings reichte es bei mageren drei eigenen Toren nur für den 7. Platz. Pech hatte man in der Vorrunde, hier musste man den Vorjahres-sieger „ Azonga“  im Gruppenvergleich wegen eines Tores Unterschied den Vortritt in die Endrunde lassen. Allerdings bezwangen sie jedoch als einzige Mannschaft den späteren Turniersieger Hütte mit 2:0.
Aus dem fränkischen Gotzenberg  trat heuer zum 2. Mal eine spielerisch verstärkte Mannschaft  an. Nach einigen Startproblemen  und Positionswechseln innerhalb des Team’s lief es bei den letzten Spielen des Turnieres fußballerisch besser, was am Ende mit einem guten 8. Platz honoriert wurde.Sie überraschten mit ihrem starken Auftritt als klarer Vorrundensieger: Höllenhunde z’Dolam. Sommerlichen Temperaturen oder  kulinarischen Köstlichkeiten, die in Fürnried geboten wurden, zeigten Wirkung:  Im weiteren Turnierverlauf ging man zu oft nur als 2. Sieger vom Spielfeld. Trotz-dem reichte es noch zum 4. Platz, den man sich punktgleich mit dem SK Fürnried teilte.
Als älteste und unangenehm zu spielender  Gegner präsentierte sich die gastgebende Truppe des SK Fürnried um Bernd Utz. Ungeschlagen durch die Vorrunde ziehend, reichte es in der Siegergruppe aufgrund fehlender, eigenen Torerfolge nur für den 5. Platz.
Die diesjährige Losfee Erwin Jäger vom Turnieroldie Cosmos, meinte es mit der eigenen Mannschaft augenscheinlich nicht gut. Trotz Lospech zeigte Cosmos mit Erreichen des 3. Platzes eine starke Turnierleistung. Man darf in 2017 auf das 40-jährige Jubiläumsturnier des Birgländer Nachbarclub’s gespannt sein.
Der spielstarke Dauer-Turniersieger aus Fürth überstand die Vorrunde etwas glücklich und zog mit einem Tor Vorsprung gegenüber Sunzendorf als bester Drittplazierter gerade noch so in die Endrunde ein. Hier spielten Azonga äußerst abgezockten Fußball, verloren kein einziges Spiel und wurden zu Recht Turnierzweiter hinter Hütte, die im 5. Anlauf als ausgeglichenste und spielstärkste Mannschaft das Turnier 2016 für sich entscheiden konnten. Die Jungs um Markus Waitz haben zurzeit alle drei Titel, die für Freizeitmannschaften in der Gemeinde Birgland ausgespielt werden, in der Tasche („Triple“).
Wie alle Jahre überraschte der Veranstalter die Teilnehmer wieder mit extravaganten Siegerpokalen. Einen „lebenden“ Pokal in Form von ausgesuchten Obstbäumen konnte jede Mannschaft, neben Urkunden, mit nach Hause nehmen.
Der SK Fürnried bedankt sich für das Dabeisein und freut sich auf ein Wiedersehen in 2017 mit neuen Pokalüberraschungen.