Willkommen auf der Fußball- Seite

Herzlich Willkommen

 

 

Die Freizeitmannschaft des SK Fürnried 2011

 

 



Fußball


Turbulent ging es bei der Turniervorbereitung zu: Immer wenn der Spielplan stand, mussten einige Mannschaften aus verschiedenen Gründen absagen und damit wurde der Spielplan „über den Haufen" geworfen. Aber für jede Absage stand am nächsten Tag ein neues Team auf der Matte. Selbst das Ausbleiben einer Mannschaft während des Turniers konnte noch ausgeglichen werden: unsere „alten" Freunde aus Fürth (Azonga) zauberten eine 2. Mannschaft aus dem Rucksack, was für die restlichen Teams kein Nachteil war. Wie homogen die Truppe aus der Metropolregion auflief, zeigte sich am Turnierende mit ihren 2. und 3. Platz.
Ans Licht der Fußballwelt schaffte es eine komplett neue Truppe aus Su.-Ro., für die es bis zum Ende der Vorrunde noch nicht mal einen Namen gab. Sie waren sich sicher, mit ihrer jungen Truppe beim Turnier einen der vorderen Plätze einzusacken. Am Ende wurde es ein guter 6. Platz mit der Erkenntnis, dass die „Alten" zwar nicht mehr so viel laufen, aber dennoch Fußball spielen können. Für einen Namen hat es auch noch gereicht: mit „FC Fuchs'n" gab es eine Punktlandung.
Der 2. Neuling im Turnier: „Hütte" aus dem Birgland, trat mit weniger Ambitionen an, man wollte sich gut verkaufen, was ihre Gegner bis zum Schluss auch zeigten.
Cosmos Wolfertsfeld und die Kirwaboum Thalheim - beide Urgesteine des Turniers - liefen mit überraschend starken Teams auf, vor allem für Cosmos war alles andere als der Turniersieg nicht eingeplant. Was in der Vorrunde noch klappte - 1. Platz - funktionierte in der Hauptrunde nicht mehr ganz so wie gewollt. Hier kamen sie etwas unter die Räder, zum Schluss gab es einen leistungs-gerechten 4. Platz. Für die KWB Thalheim war die Welt nach dem ersten Spiel noch im grünen Bereich. Dass sie dennoch am Turnierende die „rote Laterne" gewannen, überraschte auch die übrigen Turniermannschaften.
Als Ausrichter und Gastgeber im Rahmen des SKF-Frühlingsfestes schickte man 2 Teams ins Rennen - SKF 300 (6 Spieler - 300 Jahre) und SK Fürnried. Da SKF 300 ihr erstes Spiel verloren - was bis zum Schluss ihr einziges Verlorenes bleiben sollte - reichte es in der Vorrundentabelle nur zur Platzierungsrunde, die später klar ohne Niederlage dominiert wurde. Nur 1 Spiel verloren, trotzdem nur 5. Platz!
Für den SK Fürnried lief es in der Vorrunde ähnlich, konnten aber aufgrund einer starken Teamleistung gegen Cosmos den 2. Platz sichern. Im Verlauf der Hauptrunde erwies sich der SKF als nicht zu schlagende Mannschaft, selbst der Vorjahressieger Azonga musste im entscheidenden letzten Haupt-rundenspiel akzeptieren, dass der SKF verdient Turniersieger wurde.
Das Fußballteam des SKF sagt „Danke" bei allen Helfern, die das Turnier möglich machten und während des Tages für eine gute Turnieratmosphäre sorgten.